Sehen sie mehr unter Kastner und Öhler

                      Foto: Stella Kager

                       Foto: Stella Kager

Von der Antike in die Moderne

 

Die Kleider der Abendkollektion 19/20 bei Kastner und Öhler haben durch ihre Schnitte und Linienführungen eine skulpturale Wirkung.

"Die Skulptur" ist im eigentlichen Sinn das Werk eines Bildhauers.

Eine Skulptur ist ein dreidimensionales körperhaftes Objekt der bildenen Kunst. Lateinisch sculptura, sculpere (durch graben, stechen, schneiden) etwas schnitzen, meißeln oder bilden... etwas schaffen. Und da setzen wir an.

 

Unsere Herangehensweise ist folgende:

 

Der dreidimensionale Körper wird von einem Stoff umhüllt und gibt ihm eine spezielle Form und so entsteht eine bewegte Skulptur im Hier und Jetzt.

Das Spannende im Vergleich zu einem starren Kunstwerk das zwar Bewegung darstellt, ist,

das durch die tatsächliche Bewegung das Bild ständig verändert wird.

Der menschliche Körper gibt uns so die Basis für die Entwürfe unserer Kleider.

 

 

Die Bandbreite der Inspirationen ist riesengroß und so bedienen wir uns in der Antike genauso wie in der modernen Kunst. Das Material gibt da schon einiges vor. Wir verwenden traditionelle und technische Materialien mit besonderen Effekten.

Wichtig in dieser Kollektion sind auch die verschiedenen Accessoires, die sowohl praktisch wie auch optisch wirken dürfen.